Aktuelles


Das Jahresprogramm

Neu Titel 2017

47 unterschiedliche Veranstaltungen und
10 FrauenReisen Hin und weg
und die Wanderausstellung " ... 'von gar nicht abschätzbarer Bedeutung' - Frauen schreiben Reformationsgeschichte",
da ist bestimmt etwas Interessantes für Sie dabei!

Für Schnellentschlossene bieten wir zum ersten Mal
bei einigen Veranstaltungen einen Frühbucher_innen-Rabatt an!

Bestellen Sie das Programm unter versand@frauenwerk.nordkirche.de
Fon 0431 55 779 107
Programm


Gender-Trouble im Web 2.0
Chancen und Risiken des Internets aus feministischer Sicht
DI, 26. September, 18 - 21 Uhr, Hamburg

Abenteuer Stimme*
Eine Entdeckungsreise
FR, 20. - SA, 21. Oktober, Haus der Kirche, Güstrow

Reise-Leporello

Reiseflyer

Farbig, munter, klar und einladend: Der neue Reise-Leporello ist da! Zu bekommen unter 0431 55 779 111 oder frauenreisen@frauenwerk.nordkirche.de
Reise-Leporello


Frauen und Flucht: Bleiben und ein neues Leben anfangen
Begegnungen - Vernetzung - Perspektiven

Nein zu Rechtspopulismus und Gewalt
Illu 13„Wir engagieren uns dafür, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, sich gleichberechtigt an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen, unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer und sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter. Wir wenden uns gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtspopulismus und Anti-Feminismus.“ Dies ist die zentrale Botschaft eines Positionspapieres „Nein zu Rechtspopulismus und Gewalt“, welches die Delegiertenkonferenz des Landesfrauenrates Mecklenburg Vorpommerns (M-V) am 4. Mai 2017 einstimmig verabschiedet hat. Damit stellt sich der Landesfrauenrat M-V allen Diffamierungen und Angriffen entschieden entgegen, die von rechtspopulistischen sowie rechtsextremen Parteien und Gruppierungen gegen Maßnahmen und Projekte im Bereich der Frauen- und Gleichstellungspolitik gerichtet werden.
Als Frauenwerk der Nordkirche sind wir in den verschiedenen Landesfrauenräten auf dem Gebiet der Nordkirche aktiv. Im Mai diesen Jahres hat sich die Zusammenarbeit mit dem Landesfrauenrat Mecklenburg-Vorpommerns nun intensiviert: Unsere Referentin Flora Mennicken –zuständig für gesellschaftspolitische Fragen aus Frauensicht – ist als Beisitzerin in den Vorstand gewählt worden. Dazu sagt sie: „Gemeinsam wollen wir frauenpolitische Anliegen im Land voran bringen, der (Alters)Armut von Frauen entgegenwirken und die Care-Problematik wachhalten.“
Webseite des Landesfrauenrates Mecklenburg-Vorpommern www.landesfrauenrat-mv.de
LFR Positionspapier

innovative 32
Innotitel klein



  • Interview mit Carolin Emcke

  • Nadia Murad im Landeshaus

  • Gewaltfreie Kommunikation

  • Poetry Slam zur fairen Kleidung

  • Coaching für Mütter

  • Interkulturelle Mutgeschichten

innovative 32


Unterschreiben Sie unsere Resolution Sorgearbeit/Care

Deutschland befindet sich in einer Krise der Sorgearbeit und gleichzeitig in einer weltweiten ökologischen Krise. Die Versorgung von Menschen in bezahlter und unbezahlter Form ist nicht mehr ausreichend in menschenwürdiger Weise gewährleistet.
Hier finden Sie den Text der Resolution und können unterschreiben,
mehr >>
Resolution

Unterschriftenliste zum Downloaden
epd Meldung
Artikel Evangelische Zeitung 1. März
Wer privat pflegt, KN online, 7. März
Kieler Nachrichten 30. April

Publik forum extra


Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!
Unsere Ausstellung " ... von gar nicht abschätzbarer Bedeutung" Frauen schreiben Reformationsgeschichte war zum Kirchentag eingeladen.

In den drei Tagen haben 5.500 Besucher_innen unsere norddeutschen Reformatorinnen kennengelernt. Viel zu tun für die ehrenamtlichen Ausstellungsmitarbeiterinnen und Kolleginnen, die für zahlreiche Kurzführungen, Fragen und Gespräche zur Verfügung standen und begeistert von den Begegnungen zurück gekommen sind. Wir freuen uns über das große Interesse und danken allen, die dabei waren!

Kirchentag 1













© Sebastian Ohm


Kirchentag 2


Das neue Wir. Religiöse Identitäten im 21. Jahrhundert, Veranstaltung vom 6. Mai
19. Forum Feministische Theologie
Hier finden Sie Texte der Referentin Prof. Dr. Manuela Kalsky
Auf der Suche nach dem neuen Wir.

Vielfalt umarmen



News

Wanderausstellung
" ... von gar nicht abschätzbarer Bedeutung" - Frauen schreiben Reformationsgeschichte
10. Juli  - 9. September, St. Petri Dom zu Schleswig, Norderdomstraße,
täglich 9 - 17 Uhr
Weitere Ausstellungsorte
finden Sie im Flyer zur Ausstellung

Den farbigen Katalog zur Ausstellung mit zahlreichen Abbildungen (15 €), das Reformatorinnen Quartett (7 €), und die Arbeitsmaterialien (5 €) erhalten Sie unter Fon 0431 55 779 107 oder versand@frauenwerk.
nordkirche.de


"Leseprobe Katalog"

Kontakt

0431 / 55 779 100
info@frauenwerk.nordkirche.de

 



Navigation