FrauenSeminare 2018/2019

„Niemand hat das Recht zu gehorchen“

Lernen aus Hannah Arendts Einsichten über den Totalitarismus
Für Frauen

12. Januar 2019

Dieser Satz von Hannah Arendt klingt ungewohnt, entspricht
aber ihrer Lebenserfahrung: Als 26-Jährige musste sie nach der
Machtergreifung der Nationalsozialisten Deutschland verlassen,
weil sie sich öffentlich kritisch geäußert und somit in Lebensgefahr
begeben hatte.
Ein Jahrzehnt später haben die Erkenntnisse
über den Holocaust sie bewogen, die Prinzipien des Totalitarismus
gründlich zu durchdenken.
Wir laden Sie ein, gemeinsam einen Tag lang Arendts Einsichten
zu reflektieren und auf die Gegenwart und zunehmenden rechte Tendenzen
zu beziehen. Ausschnitte aus dem Film „Hannah Arendt“ sowie
Auszüge aus Interviews, Texten und Briefen liefern uns Material, um die
Gedanken Arendts auf uns und die heutige Zeit wirken zu lassen.

Referentinnen: Kristina Gehrt, Referentin Frauenstudien,
Ilse Zeuner, Sozialwissenschaftlerin M.A.,
Waltraud Waidelich,Referentin Feministische Ethik, Frauenwerk der Nordkirche
Leitung: Waltraud Waidelich, Frauenwerk der Nordkirche
Ort: Dorothee-Sölle-Haus,Königstraße 54, Hamburg-Altona
Kosten 25 €

Hiermit melde ich mich verbindlich an:

* Bitte füllen Sie mindestens die mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder aus.
Name* Vorname*
Straße* PLZ/Ort*
Geb.-Datum*

Telefon*
privat
Telefon
tagsüber erreichbar
Fax Email*

News

Jahresthema 2018 - 2019 der Frauenarbeit in der Nordkirche

Postkarte JahresthemaHier geht es zur Website:
www.morgen-war-alles-gut.de

Plakate in A4, A3 und A2 gibt es kostenlos - ebenso zum ersten Mal ein Puzzle! 10 Postkarten kosten 2 €.
Zu bestellen unter 0431 55 779 100 oder info@
frauenwerk.nordkirche.de

Kontakt

Bärbel Rimbach
0431 / 55 779 112

seminare@frauenwerk.nordkirche.de

Wera Straßburg
0381 / 377 987 411
mecklenburg-vorpommern@frauenwerk.nordkirche.de



Navigation